Dieser Blog und ich


Warum nun noch ein Blog? Ist denn LITTERAE - ARTESQUE  nicht genug für mich? Noch dazu, wo doch so tolle Mitstreiter an Litterae-Artesque mitschreiben. Schön bunt ist er auch. Und vielseitig meine ich. Das soll auch so bleiben. Jeder von uns hat so seine Steckenferde. Anne Parden liest unheimlich schnell Literatur der verschiedensten Art und hat´s aber nicht so sehr mit historischen Romanen. Die nun wiederum sind mein Fall. TinSoldier (► hier) und ich fotografieren gern, die Anne findet langsam Geschmack dabei. Zum Beispiel ►hier

Mein Steckenpferd sind dann schon mal solche Sachen wie die Kreuzzüge, die Geschichte der nordamerikanischen Indianer, Autoren wie Peter Berling, Liselotte Welskopf-Henrich, Tom Clancy... (► hier)

Aber da gibt es noch so vieles. Wenn ich alle Literatur über Dresden übereinander staple, dann kommen da schon mindestens ein laufender Meter raus. Okay, das ist nicht viel, werden viele sagen. Zumindest aber brachte mich das auf den Gedanken, DRESDEN extra in den Mittelpunkt zu stellen. Natürlich vor allem Literatur aber warum nicht auch Fotos, Bilder,  Ausstellungen, Kunst...  Das soll nun mit diesem Blog hier geschehen. 

Rezensionen zu Büchern werden aber meist unter LITTERAE - ARTESQUE erscheinen und hier verlinkt. Manchmal wird ein Buch dabei sein, dass Dresden nicht unmittelbar zum Thema hat. Wie bei Sabine Eberts 1813 - Kriegsfeuer ► hier. Da ist Dresden eine Episode, aber natürlich eine wichtige.

Ansonsten werde ich mal sehen, was daraus nun alles werden wird. Vielleicht kommen ja ein paar Themengebiete dazu. DDR-Literatur zum Beispiel.

Vorschläge nehme ich gerne entgegen. Dresden Bücher von Euch werde ich auch gern mit aufnehmen und dann auf eueren Blog oder eure Webseite verlinken.

Allen meinen Lesern wünsche ich viel Spaß beim Stöbern. Aber vergesst diesen ► Blog hier nicht.


© URDD (03.11.2013)