Samstag, 3. Juni 2017

Günther, Ralf: Die Badende von Moritzburg

Eine Sommernovelle vom Anfang des 20. Jahrhunderts, ganz frisch aus dem Jahr 2017. Es geht um Kunst. Genauer den Expressionismus. Den entstehenden Expressionismus in der Malerei. Und ein bisschen um Psychologie und Medizin. Und um Liebe. Und um das Nacktbaden und manches mehr.

Ein Tag im Leben der Clara Schimmelpfennink im Jahr 1910, die einigen Angehörigen der Künstlergruppe DIE BRÜCKE und vor allem dem Ernst Ludwig Kirchner begegnet. Wirklich eine schöne Sommergeschichte.

Ein Büchlein von Ralf Günther, der sich um Dresden literarisch sehr bemüht. Mit Erfolg.

► DNB / Kindler Verlag (Rowohlt) / Reinbek 2017 / ISBN: 978-3-463-40686-2 / 109 Seiten / LITT-ART

© URDD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen