Dienstag, 2. Mai 2017

Sempf, Mario: Vom Hängen und Würgen

Dresdens schaurige Geheimnisse

Vor einiger Zeit stellte der Dresdner Bücherjunge den ersten Teil von DRESDEN ZUM GUSELN vor, ein schmales Heft, schön illustriert von Thomas Zahn, geschrieben von Mario Sempf. Teil 2 gibt es auch sch

Nun versucht es der Autor mit einem Hardcover. Auf 160 Seiten stellt der "in der Experimentellen Archäologie beheimatete" Mario Sempf (man sollte nicht all zuviel Fantasie entwickeln) vor, was auf Dresdens Richtplätzen auf dem Richtplatz und vor dem Richtplatz so losging.

Im Dresdner Buchverlag erschien das Buch (in Zusammenarbeit mit dem Alwis-Verlag) im April 2017. In ihm kommen die Scharfrichter "direkt" zu Wort - Gruseln ist garantiert. Wer nicht bis zum März 2017 warten will, der schaue einmal auf Mario Sempfs Blog zum Buch. Auch die  Webseite ist sehr interessant.

Viel Spaß wünscht schon mal der Dresdner Bücherjunge, der dieses Buch auf jeden Fall seiner Sammlung einverleiben wird.

Dresdener Buchverlag / Dresden, März 2017 / ISBN: 978-3-941757-69-1 / 160 Seiten

© URDD

PS:  Nun hat er das Buch in seiner Sammlung. Die Rezension ist auch schon fertig.

Kommentare:

  1. Toll, dass ein so düsteres Thema jetzt schon Beachtung findet, auch wenn die ausgewachsene "Kreatur" erst im März 2017 erscheinen wird. Natürlich wird in den Geschichten an unfassbaren Details nicht gespart, dennoch handelt es sich nicht um Literatur, die in jedem Falle durch Blut und Schrecken auffallen will. Vielmehr geht es um das Verständnis von Recht und Unrecht und in welchen absurden Grauzonen sich die Menschheit da bewegte. Immer wieder in Bezug auf Dresden aber nicht nur. Als Dresdner wird der Leser sicher überrascht sein, wie wenig er doch von seiner Stadt bislang wusste und das niemand derartiges dieser Stadt zugetraut hätte! Ihr merkt, ich will nicht einmal Details verraten... Das ist auch gut so, denn es gibt bereits Leseproben im Dresdner Buchverlag, die durchaus einen klaren Einblick geben, in welcher Richtung es weiter geht. Eines vielleicht noch zum Abschluss: ja, das ist auch unsere Geschichte, ein Teil davon, recht düster eben, aber nicht wegzuleugnen. Viele Grüße! Mario Sempf, Buchautor "Vom Hängen und Würgen"

    AntwortenLöschen
  2. Verrückt ist ebenso, dass der Autor selbst unter diese Vorankündigung einen solch langen Kommentar schreibt. Danke, Mario.

    AntwortenLöschen