Dienstag, 5. Mai 2015

GERTOBERENS, Klaus: Sächsische Erfindungen


Am Ende eines Fotomarathons erwartete dieses Buch die Teilnehmer. Das war folgerichtig, denn der inzwischen 5. Fotomarathon beschäftigte sich mit sächsischen Erfindungen. Alle im Wettbewerb zu verabeitenden Erfindungen findet der Leser in diesem Buch:

Da wären:
  • Das Meißner Porzellan
  • Die Dampflokomotive Saxonia
  • Milchschokolade
  • Der Büstenhalter
  • Dier erste Kleinbild Spiegelreflexkamera
  • Nähmaschinen der Fa. Seidel & Naumann
  • Melitta Kaffeefilter
  • Die Zahnpflegemarke Odol
  • Der Bierdeckel und
  • Der Teebeutel
  • und viele mehr...
Sächsische Geschichte einmal anders und nur zu empfehlen.



"Sachsen war und ist ein guter Nährboden für Innovationen und Entwicklungen - ob Homöopathie oder Zahnpasta, Tonband oder 3D-Bildschirm. Vierzig der interessantesten werden von Klaus Gertoberens in diesem Buch vorgestellt.

Welche Hürden mussten bei der Umsetzung neuer Erfindungen überwunden werden? Welche Bedeutung hatten sie in der Geschichte und welchen Stellenwert haben sie heute noch? Auf diese und andere Fragen gibt dieses Buch spannende und oftmals vergnügliche Antworten.

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass die Erfinderin des Kaffeefilters, Melitta Bentz, für den ungetrübten Kaffeegenuss die Löschblätter aus den Schulheften ihrer Kinder zweckentfremdete..."

 ► DNB / Edition Sächsische Zeitung / Dresden 3.2011 / ISBN: 978-3-938325-31-6 / 192 S. /
      LITT-ART

© URDD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen