Donnerstag, 8. Januar 2015

Stresow, Matthias: Auf den Spuren Erich Kästners...

... in Dresden. Etwas was ich selbst schon lange einmal tun wollte: Mit dem Fotoapparat den Spuren Matthias Stresow heraus. 
eines, wenn nicht gar dem bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren zu folgen. Im Sandstein-Verlag kam eine neue Auflage des schmalen Bandes von

"Bekanntester Dresdner, einer der meistgelesenen deutsch­sprachigen Autoren, Moralist, Anwalt der Kinder. Viele Titel verdient Erich Kästner, der 1899 in Dresden zur Welt kam. Als junger Erwachsener verließ er seine Geburts­stadt, um in Leipzig zu studieren. Mit Berlin fand er eine neue Heimat. Er erlebte den aufkommenden National­sozialismus und wurde eins seiner zahlreichen Opfer. Seine Bücher landeten als undeutsche Literatur auf dem Scheiter­haufen, und eine Inhaftierung war täglich zu erwarten. Die Nachkriegs­wirren machten ihn zum Münchner. Während dieser Zeit erschien sein Kindheits­roman »Als ich ein kleiner Junge war«, eine Hymne auf »sein« Dresden, aber auch eine kritische Sozial­geschichte. Als 75-Jähriger starb Kästner in München, wo er auch beigesetzt wurde." (Verlags- und Klappentext)

Auf 63 Seiten folgt der Autor dem Dichter und Schriftsteller kreuz und quer durch Dresden. Mit vielen Fotos ist das Bändchen versehen. Es macht bestimmt Lust auf: Als ich ein kleiner Junge war.

Erich Kästner Museum
DNB / Sandstein Verlag / Dresden 2014 / ISBN: ISBN 978-3-95498-140-3 / 63 S. / LITT-ART

© URDD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen