Donnerstag, 30. Oktober 2014

Kraszewski: Sachsentrilogie

Aus den Romanen Gräfin Cosel, Graf Brühl und Aus dem siebenjährigen Krieg drehte die DEFA in den 80ziger Jahren den Sechsteiler unter dem Titel

Sachsens Glanz und Preußens Gloria

Erzählt werden das Leben der Gräfin Cosel als Geliebte von August dem Starken,  Aufstieg und Rolle des ersten Ministers Brühl, welcher unter Augusts Sohn zu Reichtum und Macht erst richtig gelangt und der Konflikt zwischen Sachsen und Preußen im siebenjährigen Krieg. Ein buntes Spektakel mit hevorragenden Schauspielern. Vielleicht stimmen nicht alles Fakten aus Sicht eines Historikers, die Filmemacher hielten sich aber doch stark an Kraszewskis Romane.

In der Reihe Große Geschichten (DDR-TV-Archiv) wurde die DVD´s herausgegeben, das Booklet beinaltet ein schmales Heft mit interessanten Informationen zu Geschichts- und Literaturverfilmungen im DDR - Fernsehen.

 ***********************************************************

"Wer kennt sie nicht, die faszinierenden Geschichten um Liebe und Macht, Intrigen und Verrat, die sich um die sächsischen Herrscher und ihre Widersacher ranken. August der Starke und seine Geliebte, die Gräfin Cosel, August III., sein Minister Brühl und Friedrich der Große. Es hieße Eulen nach Athen zu tragen, die großen Gestalten und ihre Geschichten, die die legendäre Fernsehfolge in die Herzen ihrer Zuschauer einbrannte, alle aufzuzählen. Albrecht Börner entspricht dem langgehegten Wunsch der übergroßen Fangemeinde, die Episoden, die regelmäßig über den Bildschirm flimmern, nun endlich schwarz auf weiß nachlesen zu können."
(Schutzumschlag -  amazon)

Es ist ein zum Buch gewordenes Drehbuch. Liest man nach, läuft das Kopfkino ab, vorausgesetzt, man kennt den Film. Regie führte Hans Joachim Kasprzik, Albrecht Börner schrieb das Szenarium. In diesem Buch erzählt also ein profunder Kenner die Filmgeschichte noch einmal.


DNB / Verlag Dr. Bussert & Stadeler / Quedlinburg 2007 / ISBN: 978-3-932906-76-3 / 336 Seiten

********************************************************************************

Aufbau Verlag
Die Sachsen Romane:

König August der Starke
Feldmarschall Flemming
Gräfin Cosel
Graf Brühl 
► Der Gouverneur von Warschau

Kraszewski (wiki)
Sachsentrilogie  (wiki)
Sachsens Glanz und Preussens Gloria (wiki)


© URDD

Dienstag, 28. Oktober 2014

Kraszewski, Jósef Ignacy: Aus dem siebenjährigen Krieg

Dieser historischer Roman gehört zu den sogenannten Sachsen-Romanen des polnischen Schriftstellers Jósef Ignacy Kraszewski (1812 - 1887). Außerdem ist dies der dritte Roman der sogenannten Sachsentrilogie, zu der noch Gräfin Cosel und Graf Brühl gehören, welche auch unter dem Titel Sachsens Glanz und Preußens Gloria verfilmt wurde.


"Drückende Schwüle lastet 1757 über den diplomatischen Beziehungen zwischen Preußen und Sachsen. Am Hofe Friedrichs II. ist man besorgt über die vielen Geheimdepeschen, die zwischen Dresden und Wien kursieren. Zwar hat man schon seine Spione in Brühls Nähe, aberals sich der junge Schweizer Max de Somonis in Berlin um einen Dienst bewirbt, wird er nach Sachsen geschickt, um weitere Informationen zu liefern.
Ziemlich naiv begibt sich der Schweizer auf das spiegelglatte höfische Parkett und verfängt sich in Dresden in den Netzen von Intrigen, Amouren und Geheimpolitik. Brühls Pläne werden verraten, und die Preußen marschieren ohne Krieserklärung in Sachsen ein. Simonis gerät mitten zwischen die Fronten." (Klappentext - Buchdeckel).

Die Sachsen Romane:

König August der Starke
Feldmarschall Flemming
Gräfin Cosel
Graf Brühl 
► Der Gouverneur von Warschau

Kraszewski (wiki)
Sachsentrilogie  (wiki)
Sachsens Glanz und Preussens Gloria (wiki)

DNB / Aufbau Verlag / Berlin 2000 / ISBN: 3-7466-1308-3 / 310 Seiten / LITT-ART

© URDD

Montag, 27. Oktober 2014

Kraszewski, Jósef Ignacy: Graf Brühl

Der zweite Band der sogenannten Sachsentrilogie handelt vom Grafen Brühl und darum heißt er auch Graf Brühl. Der ist der Erste Minister seiner kurfürstlichen Durchlaucht Friedrich August II, der auch eine Weile König von Polen war.

"Heinrich Graf Brühl (1700 -1763) begann seine Karriere am sächsisch polnischen Hof als Page August des Starken. Bereits mit 31 Jahren war der junge Mann Geheimrat und Minister. Doch nach dem Tod des Kurfürsten sscheint seine Laufbahn zu Ende: Der Thronfolger will Sachsen und Polen gemeinsam mit seinem vertrauten Jugendfreund Sulkowski regieren.
Durch List und Intrige gelingt es Brühl, sich unentbehrlich zu machen. Er übernimmt für den trägen Friedrich August II. nach und nach alle politischen Geschäfte. So dient er sich an die erste Stelle im Staat und stürzt schließlich sogar den Grafen Sulkowski.
Kraszewskis spannender Roman beschreibt die jahrelange Rivalität von Brühl und Sulkowski, den beiden so unterschiedlichen Männern, die sich zunächst Freunde nennen, aber später zu erbitterten Feinden werden." (Klappentext - Buchdeckel)

Zu den Sachsen-Romanen zählen noch ► König August der Starke, ► Gräfin Cosel und ► Feldmarschall Flemming.

Kraszewski (wiki)
Sachsentrilogie  (wiki)
Sachsens Glanz und Preussens Gloria (wiki)

DNB / Aufbau Verlag / Berlin 2000 / ISBN: 3-7466-1306-X / 301 Seiten / LITT-ART

© URDD

Sonntag, 26. Oktober 2014

Kraszewski, Jósef Ignacy: Gräfin Cosel

Mit dem historischen Roman GRÄFIN COSEL beginnt die sogenannte Sachsentrilogie des polnischen Schriftstellers Jósef Ignacy Kraszwewski.

"Anna Constantia von Brockdorf (1680 - 1765), als Geliebte August des Starken zur Gräfin Cosel erhoben, war eine der schönsten Frauen ihrer Zeit. Sie ntstammte altem Hosteiner Adel, wuchs frei auf, lernte Reiten und Schießen, Konversation und Tanz, bewegte sich stets mit Anmut, sprach voller witz und mit Schlagfertigkeit. sie gewann das Herz des sächsischen Kurfürsten, wurde seine heimliche Frau und gebar ihm drei Kinder. Neun Jahre lang war sie die mächtigste Frau Sachsen, danach wurde sie 49 Jahre auf der Festung Stolpen gefangen gehalten. 
Kraszewski erzählt im berühmtesten seiner Sachsen-Romane ihr anrührendes Schicksal und läßt ein prachtvolles Gemälde der königlichen Residenz in Dresden entstehen." (Klappentext - Buchrücken)

Kraszewski hat nicht nur drei Sachsen-Romane geschrieben. König August der Starke und Feldmarschall Flemming wurden hier bereits erwähnt. Die sogenannte Sachsentrilogie ist vor allem auch wegen der DDR - Verfilmung Sachsens Glanz und Preussens Gloria in den 80ziger Jahren erneut bekannt und berühmt geworden.  

Kraszewski (wiki)
Sachsentrilogie  (wiki)
Sachsens Glanz und Preussens Gloria (wiki)

DNB Aufbau Verlag / Berlin 2000 / ISBN: 3-7466-1307-8 / 305 Seiten / LITT-ART

© URDD

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Kraszewski, Jósef Ignacy: Feldmarschall Flemming

Den ► KRASZEWSKI habe ich schon einmal vorgestellt hier in diesem Blog. Zumindest eines seiner Bücher. Da ging es um König August den Starken. hier nun ist die Hauptfigur eine wichtige historische Persönlichkeit am Hofe des sächsischen Kurfürsten und polnischen Königs (zeitweise).

König August begegnet der Leser in seiner letzten Lebenszeit; die Cosel ist verbannt, sein Liebchen ist jetzt die Gräfn Dönhoff. Intrigen und Machtkämpfe am polnisch-sächsischen Hof in Dresden und Warschau, in denen Flemming lange Zeit siegt

Feldmarshall Jakob Heinrich Flemming (1667-1728), intimer Vertrauter August des Starken, versucht das polnische Wahlkönigtum in eine sächsische Erbmonarchie umzuwandeln.Mit viel List hat er die polnischen Hetmane dazu gebracht, eine Urkunde zu unterzeichnen, mit der sie ihm das Oberkommando über ihre Truppen zugestehen. Als sie merken, daß sie sich damit de facto entwaffnet haben, wollen sie ihm dieses Schreiben wieder abjagen. Flemming, ein Meister der Intrige, siegt lange Zeit in dieser Auseinandersetzung.

König August begegnet dem Leser als alternder Fürst; die Cosel ist verbannt, sein Liebchen ist die Dönhoff, deren Nachfolgerin.

Jakob Heinrich Flemming - Feldherr, Diplomat, Minister, machtbewußt, ja oft von respektloser Kumpelhaftigkeit dem launischen Herrscher gegenüber und von der eisernen Natur eines pommerschen Edelmanns - gehört zu jenen Persönlichkeiten, die die Geschicke und das Bild Sachsens, Polens und Dresdens nachhaltig prägten.(Klappentext)


Der Roman erweitert die ► Sachsentrilogie  auf wiederum interessante Art und Weise. Das Nachwort von Walter Fellmann beleuchtet die Zeit um den ► Feldmarschall Flemming auf interessante Art und Weise. Er war ein großer Feind der ► Gräfin Cosel.

DNBAufbau TB Verlag / Berlin 1.2001 / ISBN: 3-7466-1310-8 / 293 Seiten / LITT-ART

© URDD 

Großer Garten im Herbst





 Herbst im Dresdner Großen Garten

Ein Spaziergang in Bildern
 





  Der Carolasee mit 
Fontäne und Carolaschlösschen





  Die Fontäne hinter
Herbstlaub





 Es gehen immer noch Leute gondeln (oben)





  Im Gegenlicht (oben)




Die kleine Freilichtbühne am Palaisteich




Das Palais im 
Großen Garten



Alle Aufnahmen wurden mit der Canon EOS 700 D Digitalkamera gemacht. Das Objektiv ist ein TAMRON - Objektiv con 17 - 270 mm.

Grundeinstellung:
Programmautomatik
Mehrfeldmessung









 © KaratekaDD alias URDD am 19.Oktober 2014