Dienstag, 28. Oktober 2014

Kraszewski, Jósef Ignacy: Aus dem siebenjährigen Krieg

Dieser historischer Roman gehört zu den sogenannten Sachsen-Romanen des polnischen Schriftstellers Jósef Ignacy Kraszewski (1812 - 1887). Außerdem ist dies der dritte Roman der sogenannten Sachsentrilogie, zu der noch Gräfin Cosel und Graf Brühl gehören, welche auch unter dem Titel Sachsens Glanz und Preußens Gloria verfilmt wurde.


"Drückende Schwüle lastet 1757 über den diplomatischen Beziehungen zwischen Preußen und Sachsen. Am Hofe Friedrichs II. ist man besorgt über die vielen Geheimdepeschen, die zwischen Dresden und Wien kursieren. Zwar hat man schon seine Spione in Brühls Nähe, aberals sich der junge Schweizer Max de Somonis in Berlin um einen Dienst bewirbt, wird er nach Sachsen geschickt, um weitere Informationen zu liefern.
Ziemlich naiv begibt sich der Schweizer auf das spiegelglatte höfische Parkett und verfängt sich in Dresden in den Netzen von Intrigen, Amouren und Geheimpolitik. Brühls Pläne werden verraten, und die Preußen marschieren ohne Krieserklärung in Sachsen ein. Simonis gerät mitten zwischen die Fronten." (Klappentext - Buchdeckel).

Die Sachsen Romane:

König August der Starke
Feldmarschall Flemming
Gräfin Cosel
Graf Brühl 
► Der Gouverneur von Warschau

Kraszewski (wiki)
Sachsentrilogie  (wiki)
Sachsens Glanz und Preussens Gloria (wiki)

DNB / Aufbau Verlag / Berlin 2000 / ISBN: 3-7466-1308-3 / 310 Seiten / LITT-ART

© URDD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen