Montag, 23. Juni 2014

GÜNTHER, Ralf: Die türkische Mätresse

Kürzlich habe ich gelesen, dass Ralf Günther wieder aus Dresden weg ziehen möchte. Das fände ich schade, denn der gebürtige Kölner hat ja nun schon mit DER DIEB VON DRESDEN und DER LEIBARZT zwei Dresden Romane geschrieben, die kurzweilig und spannend sind.

Hier nun DIE TÜRKISCHE MÄTRESSE aus der Zeit August des Starken.

"Als August der Starke der 'Kriegsbeute' Fatima begegnet, verfällt er der gebürtigen Türkin sofort. Doch nachdem sie seine Mätresse geworden war, will er sie bald wieder loswerden. Er verheiratet sie mit seinem Kammerdiener Johann Georg Spiegel - einem Mann für Spezialaufgaben. Als August den engen Vertrauten auf eine gefährliche Mission ins Osmanische Reich schickt, entscheidet sich Fatima, ihrem Gatten heimlich zu folgen. So kehrt die sächsische Türkin in ihre Heimat zurück und schafft, was bisher nie einer Frau gelungen ist: Sie erlangt eine Audienz beim Sultan. Mit neuem Selbstbewusstsein ausgestattet beginnt sie, in Augusts Politik einzugreifen ..." (Qelle)

DNB / LIST / Berlin 2014 / ISBN: 978-3-548-61211-9 / 555 Seiten / LITT-ART

© URDD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen