Mittwoch, 15. Januar 2014

Dresdner Geschichtsbuch XVIII

noch nicht im Bestand
herausgegeben vom ► Stadtmuseum Dresden
Redaktion: Friedrich Reichert

Mit Beiträgen von Jens Henker/ Gerd Pfitzner/ Karin Wagner, Erika Eschebach, Peter Dänhardt, Lutz Reike, Marina Lienert/ Falk Wieland, René Misterek, Holger Starke, Andreas Peschel, Christine Stade, Steffen Löbel/ Siegfried Sommer, Jens Bove, Friedrich Reichert


Inhalt:
  • Ausgewählte Funde und Befunde der archäologischen Grabung von 1991 bis 1994
  • Das Zunftinventar der Fischer-Innung im Stadtmuseum Dresden
  • Cotta - wo einst die Frösche quakten
  • Auguste Charlotte von Kielmannsegge
  • Ärzte in Dresden von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs
  • Zur Geschichte der Buchdruckerei und Verlagshandlung von Wilhelm Baensch sowie der Wilhelm und Bertha von Baensch Stiftung
  • Hermann Ilgen in Dresden
  • Die Entwicklung der Dresdner NSDAP bis 1933
  • Organisatorische Entwicklung der Stadtverwaltung Dresden von 1945 bis 1952
  • Dresdner Straßenbäume, Vom Ende des Zweiten Weltkrieges  bis zum Jahre 2012 (Zweiter Teil)
  • Bilder vom Neuen Dresden
  • Baustelle Dresden 1991 bis 2013

DNB / DZA Druckerei / Altenburg / 2013 / ISBN:   / 292 S. / LITT-ART 


© URDD

1 Kommentar:

  1. Das ist das zur Zeit letzte Buch der Reihe. Ursprünglich für die 800 Jahrfeier entstanden, hat das Stadtmuseum die Reihe glücklicherweise weiter geführt. allerdings hab ich momentan nur die Bände 1 - 12

    AntwortenLöschen