Mittwoch, 25. Dezember 2013

Vorfreude

© URDD
Am Vorabend der Heiligen Nacht in Dresden
Ein paar Eindrücke vor der Christmesse an der Frauenkirche.


© URDD













Letzter Abend auf dem Strietzelmarkt in Dresden. Im Anschluss dann zum Neumarkt, wo die nun schon traditionelle Christmette statfand

© URDD
© URDD
Man nennt dies auch die Blaue Stunde.




GÜNTHER, Ralf: Der Leibarzt

Dresden 1832: Wissenschaftlicher Ehrgeiz, Aufrichtigkeit und harte Arbeit sind die Tugenden, auf die Carl Gustav Carus, Leibarzt des sächsischen Königs, sein Leben gebaut hat. Damit gilt er allerdings in der höfischen Residenzstadt, wo man voll Leidenschaft Intrigen spinnt, als Langweiler. Der Dichter Ludwig Tiek hingegen genießt die kleinen Affären und die großen Skandale, er beteiligt sich nur zu gern an dem Klatsch, der insbesondere im Umkreis des Hoftheaters blüht. Aus Neugier und Sensationslust redet er seinem Freund Carus zu, an einer schwangeren Hofschauspielerin eine gefährliche Operation vorzunehmen, die ihr das Leben retten und Carus in ganz Europa wissenschaftlichen Ruhm einbringen könnte. Doch in dieser Nacht verliert Carus alles, was er bisher für sicher gehalten hat - seinen wissenschaftlichen Ruf, seine Selbstachtung und sein Gewissen. Nie wird er die Wahrheit über die Geschehnisse erzählen können, ohne sich selbst ans Messer zu liefern. Aber zu seinem Entsetzen gibt der König ausgerechnet ihm den Auftrag, herauszufinden, was mit der verschwundenen Schauspielerin geschehen ist...
In seinem großen historischen Roman verknüpft Ralf Günther die farbenprächtige und lebendige Schilderung der Residenzstadt Dresden und eine dichte, psychologisch raffiniert geführte Geschichte zu einem packenden und äußerst ungewöhnlichen Krimi.

Ralf Günther wurde 1967 in Köln geboren. Er schrieb Krimis, Hörspiele, Sachbücher und Kinderbücher und arbeitet als Drehbuchautor. Ralf Günther lebt mit seiner Familie in Dresden. DER LEIBARZT war sein erster Roman, mit dem er bekannt wurde, zuletzt erschien DER DIEB VON DRESDEN.

Carl Gustav Carus konnten wir bereits in FLÜGEL DER MORGENRÖTE von ► Kurt Arnold Findeisen kennen lernen. Hier nun hat Ralf Günther die dort erwähnte Geschichte in einem eigenen Roman verarbeitet.
Nach Carus ist die Medizinische Akademie Dresden benannt.

DNB / LIST TB / ISBN: 978-3-548-60959-1 / Berlin / 1-2010 / 447 S. / LITT-ART

© URDD

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Dresdner Geschichtsbuch XV

noch nicht im eigenen Bestand
Herausgegeben vom ► Stadtmuseum Dresden im
DZA Druckerei zu Altenburg 2010

Redaktion: Friedrich Reichert
Mit Beiträgen von Jens Bove, Konstantin Hermann, Marina Lienert/Rolf Rehe, Sabine Peinelt, Wolfgang Quinger, Roman Rabe, Friedrich Reichert, Karl Richter/Tilman Deutscher, Angelika Salmen/Sandra Knieb, Carola Schauer, Uwe Steffen

Inhalt:
  • Vom Kaufhaus zum Rathaus
  • Tod und Bestattung in Dresden (1. Teil)
  • Das Alte Rats-Schießhaus
  • Die Schiffswerften der Sächsischen Dampfschifffahrt
  • Eine Geschichte der militärmedizinischen Einrichtungen Dresdens
  • Geschäftsstadt Dresden 1900 bis 1945
  • Geschichte der Dresdner Bürgerbibliotheken (2. Teil)
  • Vereine in Dresden 1919 bis 1945
  • Dresdner Künstler und Dada 1919 bis 1922
  • Das Porträtarchiv Hildegard Jäckel
DNB / DZA Druckerei / Altenburg / 2010 / ISBN:   / 284 S. / LITT-ART 

© URDD

Montag, 2. Dezember 2013

Dresdner Geschichtsbuch XIII

(noch) nicht in eigenem Bestand
Herausgegeben vom ► Stadtmuseum Dresden im
DZA Druckerei zu Altenburg 2008


Redaktion: Friedrich Reichert
Mit Beiträgen von Jochen Hänsch, Konstantin Hermann, Dieter Hoefer, Thomas Kübler, Marina Lienert, Christine Nagel, Friedrich Reichert, Johannes Schmidt, Christiane Schmitt-Teichert, Fabian Zens/Christof Schubert


Inhalt:
  • Zur Geschichte des Alten Gewandhauses in Dresden
  • Geschichte der Dresdner Innungen (1. Teil)
  • Die Gesellschaft der sächsischen Kurfürsten
  • Vereine in Dresden 1831 bis 1871
  • Löbtau
  • Zur Geschichte der genossenschaftlichen Banken
  • Dresdner Krankenhäuser von 1900 bis 1945
  • Kunst in Dresden 1933 bis 1945
  • Das Theater des Volkes und die NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude"
  • Verlorene Brunnen 

DNB / DZA Druckerei / Altenburg / 2008 / ISBN:   / 312 S. / LITT-ART 

© URDD